CED—2021

Am 27. Mai 2021 findet an der Nationalen Simon-Kuznets-Wirtschaftsuniversität Charkiw die jährliche Internationale wissenschaftliche Konferenz für wirtschaftliche Entwicklung und das Erbe von Simon Kuznets statt.

Die Form der Durchführung – Runder Tisch „Wirtschaftliche Entwicklung und nachhaltige Gesellschaft: Herausforderungen und Lösungen“

Information

Am 27. Mai 2021 wird an der Nationalen Simon-Kuznets-Wirtschaftsuniversität Charkiw die jährliche Internationale wissenschaftliche Konferenz „Wirtschaftliche Entwicklung und das Erbe von Simon Kuznets“ durchgeführt.

Das Ziel der Konferenz ist es, das wissenschaftliche Erbe vom Nobel-Preisträger in den Wirtschaftswissenschaften 1971, Theoretiker für Wirtschaftsentwicklung Simon Kuznets zu aktualisieren, der als Berater von Regierungen vieler Länder an der Entwicklung leistungsfähiger Modelle ihrer Wirtschaftspolitik aktiv mitgewirkt hatte.

Wegen der Pandemie und der Reise-Begrenzungen wird die Konferenz in Form des virtuellen Runden Tisches „Wirtschaftliche Entwicklung und nachhaltige Gesellschaft: Herausforderungen und Lösungen“ durchgeführt.


Die Aufgabe des Runden Tisches liegt in der Bildung einer Plattform, wo die Wirtschaftswissenschaftler, wie auch Vertreter der akademischen, privaten und staatlichen Strukturen ihre Forschungsergebnisse vorführen, sowie Ideen und Informationen in kollegialer Umgebung umtauschen können. Bekannte Wissenschaftler und Praktiker aus der ganzen Welt treten für die Vorführung, Besprechung und den wertvollen Informationsaustausch im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Business, Bildungswesen und Sozialwissenschaften zusammen.

Wir laden Sie ein, diese Möglichkeit auszunutzen, um internationales Verständnis für die Perspektiven und globale Probleme zu gewinnen.


Organisationskomitee



Volodymyr PONOMARENKO

Rektor der Nationalen S.-Kuznets-Wirtschaftsuniversität Charkiw, Ordentliches korrespondierendes Mitglied der Nationalen Akademie der pädagogischen Wissenschaften der Ukraine (Ukraine)

Vasyl KREMEN

Präsident der Nationalen Akademie der pädagogischen Wissenschaften der Ukraine (Ukraine)

Mykola KYZYM

Prof., Dr. oec., First Deputy Minister of the Education and Science of Ukraine (Ukraine)

Herr Etienne de PONSEN

Botschafter Frankreichs in der Ukraine

Anzhelika KRUTOVA

Prof., Dr. oec., Leiterin der Abteilung für Wissenschaft und Bildungswesen der Gebietsstaatsverwaltung Charkiw (Ukraine)

Ludmila BELOVA

Vorsitzende des "Universitäten-Konsortiums Charkiw", Direktor des Regionalen Instituts für Staatsverwaltung der Nationalen Akademie der Staatsvervaltung Charkiw beim Präsidenten der Ukraine (Ukraine)

Vera SIVAKOVA

Rektor der Hochschule für Wirtschaft und Management der öffentlichen Verwaltung Bratislava (Slowakei)

Hristo BONDSHOLOV

Rektor der St. Cyril und Methodius Universität Veliko Turnovo (Bulgarien)

Christoph REIMAN

Rektor der Staatlichen technisch-ökonomischen Bronislaw-Markiewicz-Hochschule, Jarosław (Polen)

ŽALĖNIENĖ
Inga

Rektor, Mykolas Romeris Universität (Litauen)

Turgut
ÖZKAN

Rector of Doğuş University (Turkey)

Mirosław Cholewiński

Rektor der Jansky-Universität in Lomza, (Polen)

Doutor Mário MOUTINHO

Rektor der Humanitär-technologischen Universität Lusophone (Portugal)

Volodymyr YERMACHENKO

Prorektor für wissenschaftlich-pädagogische Arbeit der Nationalen S.-Kuznets-Wirtschaftsuniversität Charkiw (Ukraine)

Olena RAYEVNYEVA

Leiterin des Lehrstuhls für Statistik und Wirtschafts Prognostizierung der Nationalen S.-Kuznets-Wirtschaftsuniversität Charkiw (Ukraine)

Olexandr SIMA

Prorektor für wissenschaftlich-pädagogische Arbeit der Nationalen S.-Kuznets-Wirtschaftsuniversität Charkiw (Ukraine)

Programkomitee

Jürgen KÄHLER

Professor für Wirtschaftswissenschaften, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Deutschland)

Emmanuel K. Boon

Professor and Director of International Affairs, International Centre for Enterprise and Sustainable Development (ICED)(Ghana)

Sultan RAMAZANOV

Dr. tech., Dr. oec., verdienter Funktionär der Wissenschaft und Technik der Ukraine, korrespondierendes Mitglied der Akademie der technologischen Wissenschaften der Ukraine (Ukraine)

Jean-Hugues CHAUCHAT

Ehrenprofessor, Dr., Universität Lumière Lyon 2, Ehrendoktor der S.-Kuznets-ChNWU (Frankreich)

Jan-Urban SANDAL

Prof. Dr. phil., Rektor und Inhaber des Jan-Urban-SANDAL-Instituts Vorsitzender des Schumpeter-Zentrums für Wirtschaftsforschung Czernowitz, Ukraine Ehrenprofessor der Nationalen Technischen Universität Tschernigiv, Ukraine (Norway)

Ryszard PUKAŁA

Dr. Ing., Prorektor in Studentenfragen der Staatlichen technisch-ökonomischen Bronislaw-Markiewicz-Hochschule, Jarosław (Polen)

Stanislav FILIP

PhD Dr. Ing., Erster Prorektor der Hochschule für Wirtschaft und Management der Staatsverwaltung Bratislava (Slowakei)

Mariana PETROVA

PhD, Direktor des Zentrums für Bildungstechnologien, Dozent des Lehrstuhls für Informationstechnologien der St. Cyril und Methodius Universität Veliko Turnovo (Bulgarien)

Leonid MELNIK

Prof., Dr. oec., Direktor des Forschungsinstituts für Wirtschaftsentwicklung des Ministeriums für Bildungswesen und Wissenschaft, sowie auch der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine, verdienter Funktionär der Wissenschaft und Technik der Ukraine (Ukraine)

S. Gonca TELLİ

Prof., Dean Faculty of Economics and Administrative Sciences, Doğus University (Turkey)

Robert KARASZEVSKI

Prof., Nicolaus-Kopernikus-Universität Toruń (Polen)

Lubos CIBAK

PhD, MBA, Quästor der Schule für Wirtschaftswissenschaften und Management in Public Administration, Bratislava (Slowakei)

Monika JAWORSKA

Dr., prof., Director of the branch of the University of Humanities and Economics in Lodz (Polen)

Rui Carlos ESTRELA

Humanitär-technologische Universität Lusophone (Portugal)

Tetyana BOROVA

Professsor, Doctor of Pedagogical Sciences Head of Pedagogy, Foreign Philology and Translation Department, Simon Kuznets Kharkiv National University of Economics (Ukraine)

Runder Tisch „Wirtschaftliche Entwicklung und nachhaltige Gesellschaft: Herausforderungen und Lösungen“


Diskussionsrichtungen:

1. Wirtschaftliche Herausforderungen der Gesellschaftsentwicklung nach COVID-19: Paradigmenwechsel und neue Perspektiven.

2. Probleme und Möglichkeiten der Modernisierung des Hochschulsystems: nationale und weltweite Erfahrungen.

3. Informationsgesellschaft und globale Digitalisierung.

Die Informationen über Artikel und Themenbereich der Hauptsprecher werden für die Bildung der Dialogs während der Konferenz 10 Tage vor dem Runden Tisch bekanntgegeben.


Certificates for the participation at the Round Table

Presentations of the Roundtable participants


Programm des Runden Tisches

am 27. Mai 2021

10.00 - 10.10 – Eröffnung des Runden Tisches, Vorstellen von Hauptsprechern und Teilnehmern.
On-line – Einloggen nach der Zugangsadresse des Runden Tisches;
Off-line – Raum А4.

10.10 - 10.30 – Auftritt der Sprecher in der Diskussionsrichtung «Wirtschaftliche Herausforderungen der Gesellschaftsentwicklung nach COVID-19: Paradigmenwechsel und neue Perspektiven.“
10.30 - 11.00 – Diskussion.
On-line – Einloggen nach der Zugangsadresse des Runden Tisches;
Off-line – Raum А4.

11.00 - 11.20 - Auftritt der Sprecher in der Diskussionsrichtung «Probleme und Möglichkeiten der Modernisierung des Hochschulsystems: nationale und weltweite Erfahrungen.“
11.20 - 11.50 – Diskussion.
On-line – Einloggen nach der Zugangsadresse des Runden Tisches
Off-line – Raum А4.
11.50 - 12.10 - Auftritt der Sprecher in der Diskussionsrichtung „Informationsgesellschaft und globale Digitalisierung“.
12.10 - 12.40 – Diskussion.
On-line – Einloggen nach der Zugangsadresse des Runden Tisches
Off-line – Raum А4.

12.40 - 12.50 – Zusammenfassung des Runden Tisches und Abschluss der Konferenz.
On-line – Einloggen nach der Zugangsadresse des Runden Tisches;
Off-line – Raum А4.

Wichtigste Daten


Mai 2021 - Information über den Auftritt und Themenbereich der Hauptsprecher.
26. Mai 2021 – Registrierung für die Teilnahme am Runden Tisch, Kennenlernen von Präsentationen der Hauptsprecher und Senden von Fragen für Bildung eines Dialogs in der Konferenz.

Anforderungen an die Veröffentlichung von Ergebnissen des Runden Tisches

Nach Ergebnissen der Konferenz werden veröffentlicht:

- Artikel in der Zeitschrift “Wirtschaftsentwicklung” ;
- Artikel in der Zeitschrift “Entwicklungsverwaltung” .


Die Anzahl der Verfasser muss nicht mehr als 5 Personen betragen, darunter eine Person muss ein ausländischer Wissenschaftler sein. Mit dem Ziel, wissenschaftliche Ergebnisse in der Weltwissenschaftsgemeinschaft zu veröffentlichen, ist als Sprache des Artikels Englisch zu empfehlen. Den vollständigen Text des Artikels mössen die Verfasser an die Internet-Adressen von Zeitschriften «Wirtschaftsentwicklung» und «Entwicklungsverwaltung» bis zum 15.06.2021 schicken.

Anforderungen an die Artikel in den Zeitschriften “Wirtschaftsentwicklung” und “Entwicklungsverwaltung”:

1) Umfang der Artikel – 4000-6000 Wörter;

2) Informationen und Anforderungen an die wissenschaftlichen Artikel.