CED—2019

INTERNATIONALE WISSENSCHAFTLICHE JAHRESKONFERENZ am 30 - 31. Mai 2019
Nationale Simon-Kuznets-Wirtschaftsuniversität Charkiw

Annonce

 Am 30 - 31. Mai 2019 findet an der Nationalen Simon-Kuznets- Wirtschaftsuniversität Charkiw eine jährliche Internationale wissenschaftliche Konferenz "Wirtschaftliche Entwicklung und das Erbe von Simon Kuznets" statt.

 Das Ziel der Konferenz ist, das wissenschaftliche Erbe von S. Kuznets, Nobelpreisträger in Wirtschaftswissenschaften 1971, Theoretiker der Wirtschaftsentwicklung, der als Berater von Regierungen verschiedener Länder an der Entwicklung leistungsfähiger Modelle der Wirtschaftspolitik aktiv teilgenommen hat, zu aktualisieren.

 Die Thematik der Konferenz umfasst folgende wissenschaftliche Richtungen, beschränkt sich aber nicht nur darauf:


  • Fragen der Reformen und Entwicklungen in der Wirtschaftswissenschaft;

  • zyklische Dynamik der wirtschaftlichen Prozesse;
  • Bildungswesen und soziale Entwicklung der Gesellschaft.


Organisationskomitee

Volodymyr PONOMARENKO

Rektor der Nationalen S.-Kuznets-Wirtschaftsuniversität Charkiw, Ordentliches korrespondierendes Mitglied der Nationalen Akademie der pädagogischen Wissenschaften der Ukraine (Ukraine)

Vasyl KREMEN

Präsident der Nationalen Akademie der pädagogischen Wissenschaften der Ukraine (Ukraine)

Sergii CHERNOV

Leiter der Gebiets-Staatsverwaltung Charkiw (Ukraine)

Anatolij BABICHEV

Stellvertretender Leiter der Gebiets-Staatsverwaltung Charkiw (Ukraine)

Dmytro CHEBERKUS

Direktor der Departement für wissenschaftlich-technische Entwicklung des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft der Ukraine (Ukraine)

Ludmila BELOVA

Vorsitzende des "Universitäten-Konsortiums Charkiw", Direktor des Regionalen Instituts für Staatsverwaltung der Nationalen Akademie der Staatsvervaltung Charkiw beim Präsidenten der Ukraine (Ukraine)

Algirdas MONKEVIČIUS

Minister of education, science and sport (Lithuania)

Sylvain RIGOLLET

Attaché in Fragen der Wissenschafts- und Universität-Zusammenarbeit der Botschaft Frankreichs in der Ukraine (Frankreich)

Vera SIVAKOVA

Rektor der Hochschule für Wirtschaft und Management der öffentlichen Verwaltung Bratislava (Slowakei)

Hristo BONDSHOLOV

Rektor der St. Cyril und Methodius Universität Veliko Turnovo (Bulgarien)

Christoph REIMAN

Rektor der Staatlichen technisch-ökonomischen Bronislaw-Markiewicz-Hochschule, Jarosław (Polen)

ŽALĖNIENĖ
Inga

Rektor, Mykolas Romeris Universität (Litauen)

Şahin
KARASAR

Rektor der Maltepe-Universität (Türkei)

Roman PATORA

Rektor der Akademie für Sozialwissenschaften (Polen)

Doutor Mário MOUTINHO

Rektor der Humanitär-technologischen Universität Lusophone (Portugal)

Volodymyr YERMACHENKO

Prorektor für wissenschaftlich-pädagogische Arbeit der Nationalen S.-Kuznets-Wirtschaftsuniversität Charkiw (Ukraine)

Olena RAYEVNYEVA

Leiterin des Lehrstuhls für Wirtschaftstheorie, Statistik und Prognostizierung der Nationalen S.-Kuznets-Wirtschaftsuniversität Charkiw (Ukraine)

Olexandr SIMA

Prorektor für wissenschaftlich-pädagogische Arbeit der Nationalen S.-Kuznets-Wirtschaftsuniversität Charkiw (Ukraine)

Programkomitee

Jürgen KÄHLER

Professor für Wirtschaftswissenschaften, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Deutschland)

Emmanuel Kwesi BOON

Prof. Dr., Lehrstuhl für Gesundheitswesen, Freie Universität Brüssel (Belgien)

Sultan RAMAZANOV

Dr. tech., Dr. oec., verdienter Funktionär der Wissenschaft und Technik der Ukraine, korrespondierendes Mitglied der Akademie der technologischen Wissenschaften der Ukraine (Ukraine)

Jean-Hugues CHAUCHAT

Ehrenprofessor, Dr., Universität Lumière Lyon 2, Ehrendoktor der S.-Kuznets-ChNWU (Frankreich)

Evangelos SISKOS

Prof., Dr. oec, Technologische Bildungswesen-Hochschule West-Mazedonien, Universität für angewandte Wissenschaften West-Mazedonien (Griechenland)

Jan-Urban SANDAL

Prof. Dr. phil., Rektor und Inhaber des Jan-Urban-SANDAL-Instituts Vorsitzender des Schumpeter-Zentrums für Wirtschaftsforschung Czernowitz, Ukraine Ehrenprofessor der Nationalen Technischen Universität Tschernigiv, Ukraine (Norway)

Ryszard PUKAŁA

Dr. Ing., Prorektor in Studentenfragen der Staatlichen technisch-ökonomischen Bronislaw-Markiewicz-Hochschule, Jarosław (Polen)

Stanislav FILIP

PhD Dr. Ing., Erster Prorektor der Hochschule für Wirtschaft und Management der Staatsverwaltung Bratislava (Slowakei)

Mykola KYZYM

Prof., Dr. oec., Korrespondierendes Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine, Direktor des Forschungszentrums der Industrie-Entwicklungsprobleme der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine (Ukraine)

Mariana PETROVA

PhD, Direktor des Zentrums für Bildungstechnologien, Dozent des Lehrstuhls für Informationstechnologien der St. Cyril und Methodius Universität Veliko Turnovo (Bulgarien)

Leonid MELNIK

Prof., Dr. oec., Direktor des Forschungsinstituts für Wirtschaftsentwicklung des Ministeriums für Bildungswesen und Wissenschaft, sowie auch der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine, verdienter Funktionär der Wissenschaft und Technik der Ukraine (Ukraine)

Ercan EKMEKSIOGLU

Prof. Dr., Fachstudienberater, HDSF Heidelberger Schülerförderung. Verein zur Förderung der Studenten e.V. (Deutschland)

S. Gonca TELLİ

Prof., Dekan der Fakultät für Business und Management der Universität Maltepe (Türkei)

Robert KARASZEVSKI

Prof., Nicolaus-Kopernikus-Universität Toruń (Polen)

Lubos CIBAK

PhD, MBA, Quästor der Schule für Wirtschaftswissenschaften und Management in Public Administration, Bratislava (Slowakei)

Antonio Carlos Ruiz SORIA

Experte für Kreativ- und Digitalökonomik, Mitbegründer und Generaldirektor von “Economía Creativa” (Spanien)

Monika JAWORSKA

Regionaldirektor, Fakultät für Angewandte Wissenschaften der Akademie für Sozialwissenschaften Krakau (Polen)

Rui Carlos ESTRELA

Humanitär-technologische Universität Lusophone (Portugal)

SEKTIONEN


Volodymyr V. LYPOV

Section 1 — Wirtschaft: Fragen der Reformen, Wachstum und Entwicklung.


Juergen KAEHLER

Section 2 — Zyklische Dynamik der wirtschaftlichen Prozesse.


S. Gonca TELLİ

Section 3 — Bildungswesen und soziale Entwicklung der Gesellschaft.

Konferenzprogramm

30 Mai 2019, Donnerstag

10.00 Uhr – 12.45 Uhr – Registrierung der Teilnehmer (Halle des neuen Gebäudes);
12.45 Uhr – 13.45 Uhr – Mittagessen;
14.00 Uhr – 17.00 Uhr – Plenarsitzung (Aula);
17.30 Uhr – Freie Zeit

31 Mai 2019, Freitag

10.00 Uhr – 11.00 Uhr – Sektionssitzungen (neues Gebäude):
Sektion 1 – Raum A6,
Sektion 2 – Raum A4,
Sektion 3 – Raum A5;
11.00 Uhr 11.30 Uhr – Kaffeepause
11.30 Uhr – 12.45 Uhr – Sektionssitzungen (neues Gebäude):
Sektion 1 – Raum A6,
Sektion 2 – Raum A4,
Section 3 – Raum A5.
13.00 Uhr – 14.00 Uhr – Mittagessen
14.15 Uhr – 15.15 Uhr – Sektionssitzungen (neues Gebäude):
Sektion 1 – Raum A6,
Sektion 2 – Raum A4,
Section 3 – Raum A5
15.15 Uhr – 15.45 Uhr – Kaffeepause
15.15 Uhr – 16.45 Uhr – Sektionssitzungen (neues Gebäude):
Sektion 1 – Raum A6,
Sektion 2 – Raum A4,
Section 3 – Raum A5
17.00 Uhr – 17.45 Uhr – Schließen der Konferenz (neues Gebäude, Raum A4)
17.45 – Freie Zeit

Wichtigste Daten

Registrierung — bis zum 29.04.2019

Überlassung von Thesen — bis zum 29.03.2019

Der Artikel ganz für die Zeitschriften wird — bis zum 15.05.2019 eingereicht.

Anforderungen an gestaltung von artikeln und thesen

Nach Ergebnissen der Konferenz werden veröffentlicht:

- Thesen der Konferenz;

- Artikel in der Zeitschrift «Wirtschaftsentwicklung» und „Entwicklungsverwaltung“


Die Thesen sollen von nicht mehr als 2 Autoren verfasst werden. Die Bankverbindungen für die Bezahlung der Konferenz-Materialien werden den Autoren nach der Rezension bekanntgegeben. Bei der Anmeldung muss jeder Konferenz-Teilnehmer die Thesen-Texte beilegen und an die Internet-Adresse skced2019@hneu.net bis zum 29.03.2019 schicken.

Die Artikel können von nicht mehr als 5 Autoren verfasst werden, ein Autor muss dabei ein ausländischer Wissenschaftler sein. Mit dem Ziel, wissenschaftliche Ergebnisse in der weltweiten wissenschaftlichen Gemeinschaft zu verbreiten, wird als Sprache des Artikels Englisch empfohlen. Bei der Registrierung müssen die Autoren bis zum 29.04.2019 angeben: den Titel, den Kurzinhalt, die Stichwörter des Artikels.

Den ganzen Text des Artikels an die Zeitschrift «Wirtschaftsentwicklung» und „Entwicklungsverwaltung“ müssen die Autoren bis zum 15.05.2019 schicken.

Anforderungen an die Thesen der Konferenz:

1) Umfang der Thesen 2 Seiten in 2 Spalten;

2) Muster für Gestaltung der Thesen;

3) Gestaltung von Thesen;

4) Kosten der Veröffentlichung von Thesen – 350 UAH.

Anforderungen an die Gestaltung von Artikeln in den Zeitschriften «Wirtschaftsentwicklung» und „Entwicklungsverwaltung“:

1) Umfang des Artikels 4000 – 6000 Wörter;

2) Informationen und Anforderungen an wissenschaftliche Artikel;